Freizeitsport

Der See, aber auch die Berge und Hügel, bieten alle Möglichkeiten.

Baden


Neben den bei den Städten bereits erwähnten Bademöglichkeiten gibt es am Gardasee natürlich eine Unmenge von Badegelegenheiten. Der typische Strand besteht aus Kiesel, meist mit einer Liegewiese verbunden. Für Hunde gelten spezielle Regeln, nach denen man sich erkundigen muß.
Einige erwähnenswerte Strandbeispiele seien genannt. So findet man kleinere Strände an der Küste von Brenzone,ebenfalls klein sind die Strände von Gardone, während es eine Vielzahl, kleine und große, in Gargnano gibt. Mehrere Strände, meist kostenfrei, sind in Limone, Manerba, San Felice del Benaco und Toscolano.


Biken


Die Hochburgen des Bikens, hier vor allem des Mountainbikens, sind im nördlichen Teil des Gardasees mit seinen Bergen. Riva und Torbole sind die Zentren. Es gibt zahlreiche Trails in den Bergen und geführte Touren von professionellen Anbietern. Im Grunde befinden sich überall rund um den See bike shops und die Möglichkeit des Fahradverleihs. Monte Baldo und Monte Tremalzo sind aber die Klassiker für die Biker.




Freizeitanlagen


Rund um den See gibt es diverse Freizeit- und Wasserparks, die bekanntesten sind Gardaland in Castelnuovo und Canevaworld in Lazise. Weiterhin findet man in San Zeno einen Dschungelpark mit Naturparcours und einen mit dem Wagen befahrbaren Safaripark in Bussolengo. Weitere Parks sind in Valeggio, Cavaion und Custoza. Öffnungszeiten und Preise entnimmt man dem internet.


Golfen


In unmittelbarer Nähe zum See befinden sich diverse Golfanlagen. An der Ostküste für den sportlichen Golfer Ca`degli Ulivi bei Garda, im Süden Paradiso del Garda, wo man Golf wie auf einem Teppich spielt, bei Peschiera, und San Vigilio, mit 27- und 9 Loch-Platz, bei Sirmione, und im Westen der Golf und Country Club bei Salo, ein 27 Loch-Platz, sowie das Bogliaco Resort, ein 18 Loch-Platz, in Toscolano.


Reiten


Die Landschaft rund um den Gardasee auf dem Rücken eines Pferdes zu erleben, hat seinen besonderen Reiz. Empfehlenswerte Reitställe befinden sich u.a. in Tignale (Al Lambic), Castelnuovo (Gardesano), Western-Unterricht bietet die Ranch Barlot in Caprino Veronese, und nicht weit vom Strand liegt der Reiterhof von Toscolano.





Surfen


Es hieße Eulen nach Athen zu tragen, wollte man die Vorzüge des Gardasees für den Surfer schildern. Dieser europäische Hot spot, der von Vento, dem Nordwind, und Ora, dem Südwind, getragen wird, hat wohl sein Hauptzentrum in Torbole im Norden, dort wo in der Berges Enge die Winde am stärksten blasen. Daneben gibt es natürlich im gesamten nördlichen Teil zahllose Surfreviere und -schulen, wie etwa in Limone, Campione oder Malcesine.